Heft 14 soeben erschienen

Bitte hier über unsere Fachzeitschrift diskutieren.
Michael
Vereinsvorsitzender
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 533
Registriert: 02.02.2002, 13:12
Kontaktdaten:

Heft 14 soeben erschienen

Beitragvon Michael » 14.10.2015, 14:22

Heft 14 - Die Themen

Michael Lange, Monheim: Arbeit im Selbsthilfeverein - Jedes Schicksal ist einzigartig

Hellmuth Braun-Scharm, Starnberg: Elektiver Mutismus und medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten

Anke Krabbe, Berlin: Bergtour - ein Therapietagebuch

Jan Hammer, Lier: "Ich bin böse, weil ich es nicht schaffe, zu sprechen" - Wie Erwachsene eine positive Entwicklung bei Kindern mit selektivem Mutismus fördern können

Mariane B. Iversen, Lier: Das stumme Kind - Wie Erzieherinnen einem Jungen mit selektivem Mutismus in einem norwegischen Kindergarten halfen

Sabine Laerum, Potsdam: Mutig sprechen für die ganze Familie - Wie Eltern ihrem Kind helfen können, das Schweigen zu durchbrechen

Libra: "Keine Lust weiter allein zu sein" - Ein Lied über Mutismus

Alle Vereinsmitglieder und Abonnenten bekommen das Heft in den nächsten Tagen automatisch zugeschickt.

Jeder andere kann das Heft ab sofort auf unserer Bestellseite ordern:

http://www.mutismus.abmedia-online.de./
Bundesvorsitzender der Mutismus Selbsthilfe Deutschland e.V.
Webmaster von www.mutismus.de
Co-Autor des Mutismus-Ratgebers
Ich war über 30 Jahre lang totaler Mutist!

ich-bin-ich
Senior-Mitglied
Senior-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 28.09.2015, 17:39

Re: Heft 14 soeben erschienen

Beitragvon ich-bin-ich » 13.12.2015, 18:37

So, ich hab's an diesem Regenwetterwochenende durchgelesen.
Bes. dankbar bin ich für die Literaturtipps!
Ich lese eigentlich keine Biografien und ähnliches, sondern eher reine Sachbücher, aber das empfohlene Buch von Kamala Kiby habe ich mir auch besorgt und finde es als "Fallbeispiel" ausgesprochen gut.
Es ist sehr leicht zu lesen, weil die Autorin schreibt, wie sie vermutlich auch spricht und weil man beim Lesen wirklich vieles, wovon man fachlicherseits gehört und gelesen hat, konkretisiert wiederfindet; - als Selektive/r Mutist/in findet man sich an vielen Stellen selbst wieder.
Mir ging es bes. so, als ich von ihren vielen Situationen des Dazugehörenwollens und ständig druckreichen Bemühens las, von den Tränen über so viele Situationen, in denen man ausgeschlossen wird infolge dessen, dass man sich ausgeschlossen fühlt. Das kenne ich auch nur zu gut.
Ebenso die Angst vor neuen Situationen und Personen; inzwischen bin ich soweit, dass ich weiss, dass es sich lohnt, "das Eis" zu brechen und dass die meisten Menschen schon positiv, nett und zugewandt sind, aber es ist immer noch eine Hürde, eine innere Hürde, die mir niemand anmerkt und den Kampf zwischen Flucht und mich der Situation ausliefern, kenne ich immer noch all zu gut.
Das Thema hinter dem Schweigen wird auch noch mal in dem Lied: Keine Lust mehr allein zu sein, deutlich.
Nicht sprechen heisst nicht dazu gehören.
Ich wünsche der Zeitschrift eine große Verbreitung und dass sie bes. bei Erzieher/innen und Lehrer/innen ankommt!
ich-bin-ich


Zurück zu „Mutismus.de - Die Zeitschrift“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast